Adventure Convention 2008

Aus SDNV
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zur Programmübersicht
Con2003 01.JPG
Adventure Convention 2008
Wann?
  • Start: 15.02.2008, 18 Uhr (Freitag)
  • Ende: 17.02.2008, 18 Uhr (Sonntag)
  • NONSTOP
Wo?
  • Eidelstedter Bürgerhaus
  • Alte Elbgaustrasse 12
  • 22523 Hamburg
Wieviel?
  • Tageskarte: 3,- Euro
  • Con-Karte: 5,- Euro
Was?
Besonderheiten
  • Günstige Gastronomie
  • Ausleihbibliothek
  • Kopierer
Kontakt
  • info(ät)adventurecon.de
Aktuelle Infos

Hier ein Artikel zur Adventure Convention X vom 15.02 - bis 17.02.2008 (Quelle: http://rsct94.praefcke.org/index.php/Adventure_Con_2008 RSCT unter www.rsct94.de / 13.03.2008)



Wie schnell ein Jahr vergehen kann, merkt man vor allem daran, wenn eine Convention vor der Tür steht und es einem vorkommt, als sei man gerade erst dort gewesen. So oder zumindest so ähnlich erging es uns in diesem Winter des Jahres 2008, als der Adventure Con zum zehnten Male seine Pfoten öffnete. Da uns die Veranstaltung u.a. im letzten Jahr sehr viel Spaß gemacht hat, war es dann auch selbstverständlich, dass wir wieder mit größerer Zahl dort aufschlagen würden. Der nachfolgende Text beschreibt meine Eindrücke von der Convention

Was ist der Adventure Con?

Im Jahre 2008 fand bereits die zehnte Ausgabe des Adventure Con statt. Veranstaltet wurde die Con wie auch in den letzten Jahren vom Verein "Sodalitas Dei Nomine Vacantis", der trotz seines eher ungewöhnlichen Namens ("Bruderschaft des namenlosen Gottes") ein bodenständiger Verein ist, mit dem uns ein gemeinsames Hobby verbindet: Das Rollenspiel. Nachdem der "Zauberstein" leider seine Pforten geschlossen hat, trat diesmal erstmals der Online-Versand Spieldoch als Mitveranstalter in Erscheinung und war natürlich auch vor Ort mit einem großen Brettspielstand vertreten.

Zu den Räumlichkeiten brauche ich nicht mehr viel sagen, da die Convention wie in den letzten Jahren auch im Bürgerhaus Eidelstedt veranstaltet wurde, wo uns etliche liebevoll dekorierte Räume zur Verfügung standen. Auch bei der günstigen (und guten Verpflegung), der Spielrundenorganisation und den stets freundlichen Veranstaltern vor Ort brauche ich nicht viel zu sagen außer: Es ist alles beim alten geblieben und das ist auch gut so.

Was haben wir da gemacht?

Von denjenigen von uns, die bereits am Freitag abend den Adventure Con besuchten, haben die meisten beim alljährlichen Cthulhu Live mitgespielt. Martin, Sabrina & Co. hatten aus der hoffnungslos überfüllten Runde vom letzten Jahr ihre Konsequenzen gezogen und boten ihr Abenteuer in diesem Jahr gleich zweimal an: Einmal bereits am Freitag, das andere Mal am gewohnten Samstag abend. Dies führte dazu, dass beide Runden diesmal nicht so sehr überlaufen waren - mehr Spielspaß für die Mitspieler war auch garantiert. Eine Zusammenfassung des Plots und einige Bilder gibt es (demnächst) übrigens auf der Homepage von Green Abyss. Aus diesem Grund möchte ich mich darauf zu beschränken, dass das Abenteuer einmal wieder viel Spaß gemacht hat, auch wenn die Räumlichkeiten natürlich nicht so gut geeignet waren wie z.B. auf dem Uni Con.

Nachdem wir dann in der Nacht von Freitag auf Samstag - über den Umweg 'Broderick' - nach hause gefahren waren - begann der zweite Con-Tag für uns gegen 10 Uhr. Vor Ort zurück deckten wir uns erst einmal mit einem leckeren Frühstück ein und checkten dann die Rundenaushänge. Da wir bereits am Vortag feststellen konnten, dass mit Ortwin einer unserer Lieblingsmeister anwesend war, hatten wir für diesen Tag auch gleich ein gutes Programm in Form zweier Cthulhu-Runden vor uns. Diese waren wie immer sehr lohnenswert. Erst um 1 Uhr in der Nacht mußten wir das zweite Abenteuer leider abbrechen, da einige von uns am nächsten Tag an der Qualifikation zur deutschen Brettspielemeisterschaft teilnahmen und entsprechend früh aus den Federn mußten.

Aus genau diesem Grund war am Sonntag auch außer Mischa leider kein RSCTler mehr auf dem Adventure Con, obwohl sich dies sicherlich gelohnt hätte.

Kommen wir wieder?

Liebe SDNVler, versteht das bitte als Drohung: Ja, wir rücken auch im nächsten Jahr wieder an. Auch wenn es mir nicht ganz so gut besucht vorkam wie im letzten Jahr, hat der Adventure Con doch wieder eine Menge Spaß gemacht. Zwar konnten wir aus verschiedenen Gründen in diesem Jahr nur mit 14 statt der anvisierten 20 Rollenspieler aus Tornesch und Umgebung anrücken, doch gibt uns das auch gleich ein Ziel für das nächste Jahr - wir gleichen das einfach wieder aus und kommen dann mit 26 Leuten.

Sven

Meine Werkzeuge