Conbericht: Conventus Leonis

Aus SDNV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Con in Braunschweig, der dieses Jahr vom 23. 3-25.3 ging, ist ein Sahnetörtchen für alle Rollenspieler, aber auch nur für Rollenspieler.

Über drei Etagen, 46 Stunden nonstop (vorausgesetzt man wollte!) spielen.

Im Erdgeschoss wurde man am Freitag Abend von fetziger Trommelmusik aus dem Cafe begrüßt, dass bis auf ein paar kurze Nachtstunden Essen und Getränke bot. Auch fand man hier die Infotafeln mit einem breiten Angebot an Spielrunden. Dabei dominierten in diesem Jahr Shadowrun, Midgard (!!!), DSA und am Sonntag auch Earthdawn.

Der erste Stock war an den Abenden hauptsächlich dem Vampire-Live vorbehalten, ebenso wie ein Teil des großen Saales im 2. Stock. Der große Saal wurde durch herabhängende Stoffbahnen geschickt unterteilt. Auf diese Weise kamen sich Vampire und normale Rollenspieler kaum in die Quere. Auch die Akustik wurde dadurch erheblich verbessert und es ließ sich durchaus Atmosphäre aufbauen obwohl an die 15 Spielrunden in dem Saal aufhielten. Na ja, abgesehen vom Samstag Nachmittag, als das ganze Haus vor Besuchern schier aus den Nähten platzte.

Trotz allem fand man sogar noch einige Tische für die Tabletopler, die am Samstag ihr Turnier abhielten.

Einzig die Kartenspieler suchte man vergeblich. Alle Pokemon-Hasser dankten den Göttern und alle Magicspieler mussten sich ziemlich verloren vorkommen...

Und falls man doch irgendwann drohte vor Müdigkeit zusammenzuklappen, konnte man sich in der Nacht jederzeit in eine Schlafunterkunft schleppen.

Und falls man fürs normale Rollenspiel doch noch etwas brauchte (für die ausgefallenen Sachen gab es die Auktion am Sonntag Nachmittag) boten zwei Verkaufsstände ein eher mageres Angebot und Diverserweise auch mangelnde Sachkenntnis.

Im Ganzen war es ein wunderbarer Con, der für Rollenspieler unbedingt zu empfehlen ist.

Meine Werkzeuge