D&D 3.5 Atlor

Aus SDNV
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte

Atlor.jpg

Inhaltsverzeichnis

Charaktere

Hier könnt ihr Eure Chars reinschreiben, mit Hintergrunggeschichte / Charaktereigenschaften / anderen rollenspielrelevanten Aspekten / was auch immer

Bisher besuchte Orte

Geographie: Die Länder Atlors

Auf dieser Karte sieht man die Länder des Östlichen Bundes von Atlor. Sie werden von unterschiedlichen Völkern bewohnt. Den größten Teil der Einwohner dieser Region stellen jedoch Menschen.

Im Zentrum des östlichen Bundes liegt die Ritterliche Allianz, ein Zusammenschluss aus 3 Stadtstaaten. Im Süden liegt das von Elfen und Feenwesen bewohnte Waldland Basalea, im Südosten das große bäuerliche Juhnland. Im Norden liegen die beiden Länder Vergath und Dren'dar, deren Bewohner an die härteren Wetterbedingungen in ihren Ländern angepasst sind. Nördlich der Ritterlichen Allianz befindet sich noch das Kleine Land, das hauptsächlich von Gnomen bewohnt wird.

Die Ritterliche Allianz: Fort Prohn, Verth, Lirath

Allianz.jpg

In der Mitte des östlichen Kontinents liegt wie die Nabe im Rad die Stadt Lirath, mit ihren 5000 Einwohnern die wichtigste Handelsstadt des Kontinents. Diese bildet zusammen mit den westlich von ihr gelegenen Stadtstaaten Verth und Fort Prohn die ritterliche Allianz. Lirath und Fort Prohn sind fest in ritterlicher Hand, während Verth von Freiherr Baron Lucitor von Verth regiert wird. Weit im Norden, jenseits des Kleinen Landes, liegt ein schmaler Landstrich in den Bergen, der von Zwergen und wilden Orkstämmen bereinigt wurde. Hier liegt die Erzkammer der Allianz, ein wichtiger strategischer Ort rund um das kleine Dorf Welt.

Die Hauptanliegen der Ritterlichen Allianz ist die Wahrung des Friedens in den Ländern des Östlichen Bundes. Für die Bündnispartner ist klar, Frieden wird am besten durch überlegene Feuerkraft gewahrt, die deutlich zu machen ist durch ständige militärische Präsenz. Obwohl die drei Länder flächenmäßig nur einen kleinen Teil des Östlichen Bundes ausmachen, sind hier die stärksten Armeen positioniert. Besonders gut gesichert ist Fort Prohn, das direkt an der Grenze zu Ianná-Assurín liegt und darum eine strategisch sehr wichtige Position innehat.

Das Kleine Land: Unter dem Schutz der Ritterlichen Allianz

In den sanften Hügeln und auf den saftigen Almen der Gebirgs-Ausläufer aus dem Norden leben überwiegend Gnome, die Viehzucht und Ackerbau betreiben. Dieses Land grenzt im Süden an die Staaten der Ritterlichen Allianz und im Norden an das Protektorat Welt. Von Osten her bedrohen wilde Orkstämme das friedliche Leben der Gnome, so dass die Ritterliche Allianz schnell zum wichtigsten Verbündeten des Kleinen Landes geworden ist, und gern militärische und strategische Unterstützung liefert. Die Hauptstadt des Kleinen Landes ist Dibb, mit seinen knapp 1000 Einwohnern eine der weniger bedeutenden Städte des Östlichen Bundes.

Drend’ar

Nördlich von Lirath gelegen, grenzt Drend’ar an Zwergenland. Das Klima ist eher kühl, die Landschaft rau. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Menschen, mit einem Anteil an zwergischem Blut. Die Drendarianer sind daher eher klein, stämmig und haben eine starke Gesichtsbehaarung. Sie handeln mit Erzen, Metallen und Schmiedewaren. Die Hauptstadt, Rath, liegt weit im Norden des Landes.

Vergath

Vergath ist ein Küstenland und im Nordosten des Östlichen Bundes gelegen. Hier leben die trinkfesten und kampferprobten Nordmänner, die als einzige eine Schifffahrtsroute um diesen Teil des Kontinents unterhalten. Sie sind die besten Seefahrer und die besten Bootsbauer. Die Hauptstadt Khazan liegt an der Küste, an der Mündung desselben Flusses, der bei Rath in Drend’ar entspring, so dass beide Länder einen regen Handel miteinander treiben.

Juhnland

Das flächenmäßig größte Land des Östlichen Bundes wird durch seine flachen Auen, Viehherden, Blumenwiesen und Windmühlen bestimmt. Hier leben überwiegend Bauern in kleinen Dorfgemeinschaften. Der Großteil des Landes liegt jedoch brach und erfreut den Wanderer durch seine große Vielfalt an Wildblumen. Die Hauptstadt von Juhnland ist Boon, welches an der Küste liegt und mit Khazan und Anaîr durch eine Vergathische Schifffahrtslinie verbunden ist. Mit seinen gut 7000 Einwohnern ist Boon die größte Stadt des Kontinents.

Basalea

Dieses leicht wunderliche Land liegt im Süden zwischen Juhnland und dem Delta des Tahon, welcher Ianná-Assurín vom östlichen Kontinent trennt. Hier leben viele Elfenarten, die auf die Eanar zurückgehen, sowie Feen und andere Geistwesen. Der größte Teil Basaleas ist von Wald bedeckt, in dem die Elfenvölker überwiegend auf Baumhäusern leben. Die Hauptstadt Anaîr liegt an der Küste und ist terrassenartig angelegt. Obwohl die Stadt mit ihren knapp 1500 Einwohnern eher klein ist, besticht sie durch ihre einzigartige Architektur und ihre berühmten Gärten.

Westland: Niemandsland

Westlich des Kleinen Landes liegt das sumpfige Westland, wo vereinzelte freie Bauern leben, die sich keiner Staatsgewalt unterstellen. Obwohl es zum Östlichen Bund gerechnet wird, gehört es zu keinem der Teilnehmerländer und es hat außerdem keine eigene Regierung. Der größte Teil dieses Landstriches liegt brach und ist von Wildnis überwuchert. Die trügerischen Sümpfe Westlands und die plötzlich auftretenden Bodennebel machen es zu einem unbeliebten Reiseziel.

Außerhalb des Östlichen Bundes

  • Nördlich der Länder des Östlichen Bundes liegen hohe Berge und Gletscher. Hier leben Zwergenvölker, die keine Verbündeten sind (nicht mehr).
  • Im Nordwesten liegt die heiße und trockene Hochebene Merkhozul. Es gibt hier vereinzelte Goldgräbersiedlungen, die meisten sind jedoch Geisterstädte. Drachen und Dämonen haben sich mit den Leuten vermischt, was die Hochebene zu einem unberechenbaren und gefährlichen Ort macht.
  • Im Westen liegt Ianná-Assurin, das Land des alten Volkes. Dies sind Hochelfen oder Urelfen, die sich durch ihre helle Haut und ihr weißes Haar auszeichnen. Sie sind größer als Menschen und haben sehr scharf gezogene Gesichtszüge. Sie erreichen ein sehr hohes Alter von mehreren Tausend Jahren. Viele halten sie jedoch für einen Mythos, da normalerweise niemand zurückkommt, der in dieses Land reist, so dass es keine aktuellen Augenzeugen gibt.

Bekannte Gilden

  • Pfandleihgilde
  • Kinder des Waldes
  • Magischer Kreis
  • Gilde der Ältesten
  • Die historische Gesellschaft Lirath (die historische Akademie)

Götter

In den drei Ländern der Ritterlichen Allianz sind die wichtigsten Götter

  • Pelor:
Domains: Charity, Destiny, Glory, Good, Healing, Pride, Portal, Radiance, Strength, Sun
  • Obad-Hai:
Domains: Air, Animal, Balance, Earth, Fire, Hunt, Plant, Water, Weather
  • St.Cuthbert
Domains: Destiny, Destruction, Domination, Humility, Law, Portal, Protection, Strength, Wrath, Zeal
  • Boccob:
Domains: Knowledge, Magic, Mind, Oracle, Trickery

Es gibt noch viele weitere Götter, zum Beispiel Wee Jas, Heironeus, Hextor, Vecna, Kord, Olidammara, usw. sowie die Götter der Gnome, Zwerge, Halblinge, Elfen und Orks.

Meine Werkzeuge