Helden des SDNV: Sebastian Bengelsdorff: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SDNV
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
K (1 Versionen)

Version vom 1. August 2007, 17:26 Uhr

  • Name: Sebastian Bengelsdorff
  • Geburtstag: 19.04.1978
  • Beruf: Koch
  • Mitglied: Seit zwei Jahren, ja seit 2000

Sebastian war mitten in einer D&D-Runde, die sich einem Troll stellte.

Kobold: Also, welches Rollenspiel bevorzugst du?
Sebastian: Das letzte was ich gespielt habe.
Kobold: Welches war das?
Sebastian: Nein, ich spiele das am liebsten, was ich gerade gespielt habe.


Kobold: Wer ist Dein persönlicher Favorit unter Deinen Helden und warum?
Sebastian: (langes Überlegen)
Kobold: Egal, aus welchem System…
Sebastian: Das ist das gleiche Problem wie mit dem Rollenspiel, der Held, mit dem ich im Moment spiele gefällt mir am besten.
Kobold: Also im Moment dein D&D-Dieb?
Sebastian: Ja, auch wenn mir das System nicht so zusagt.


Kobold: Welches Buch hat Dir in letzter Zeit gefallen?
Sebastian: "Kochen im Mittelalter" und die neue DSA-Magiebox.
Anke: Wann bist du dran?
Sebastian: Erst bei neun.


Kobold: Welcher Film hat Dich nachhaltig beeindruckt?
Sebastian: Das hat mich Axel schon mal gefragt und ich konnte nichts sagen. "Asterix, der Gallier".
Kobold: "Asterix"?
Sebastian: Ja, ich hatte noch nie ein Comic im Kino gesehen.


Kobold: Was machst Du sonst noch in Deiner Freizeit außer Rollenspiel?
Sebastian: Arbeiten, nur Arbeiten, ich habe sehr wenig Freizeit. Ansonsten Fernsehen, lesen, Kino, ich hasse Sport, meinen PC ärgern…
Mitspieler: Wann bist du dran?
Sebastian: Immer noch bei neun!


Kobold: Du bist jetzt seit einiger Zeit im Vorstand als Beisitzer. Wie gefällt es dir bisher?
Sebastian: Wenn etwas nicht funktioniert sind wir letzen Endes selbst schuld. Ich muss mich nicht bei jemanden beschweren sondern fange bei mir selber an. Nicht, dass wir viele Fehler machen können.
Kobold: Wird sich für die Mitglieder etwas ändern, wenn du die Mitgliederverwaltung übernimmst?
Sebastian: Diejenigen, die noch nicht gezahlt haben, werden etwas früher Bescheid kriegen - wen Markus mir mal die Liste gibt.
Sebastian (zum Spielgeschehen): Ja, und wo stehe ich?
Spielleiter: Ganz hinten, du müsstest an allen vorbeischießen, wenn du den Troll erwischen willst.
Sebastian: Du willst gar nicht, dass ich das versuche - ich decke den Rücken.


Kobold: Hannes gibt seinen Posten demnächst auf. Hast du Interesse?
Sebastian: Nein
Kobold: Warum nicht?
Sebastian: Ich habe keine Zeit und könnte nicht immer bei Vorstandssitzungen sein.


Kobold: Wenn Du einen Wunsch offen hättest, wie würde der lauten?
Sebastian: Mehr Freizeit!!


Kobold: Im nächsten Leben wirst Du vielleicht ein Tier sein. Welches?
Sebastian: Delphin.
Kobold: Warum?
Sebastian: Freiheit, aber immer noch in einer Gruppe.
Kobold: Und die haben Spaß, nech?
Sebastian: Ja, und das nicht alleine.


Kobold: Welche Musik magst Du und welchen Titel könntest Du 10x hintereinander hören?
Sebastian: Hip Hop, Rock… Es gibt fast nichts was ich nicht mag. Und 10x hintereinander kann ich "The Cranberries" hören mit "Ode to my family".


Kobold: Lieblingsessen?
Sebastian: Schwer, das ist wirklich schwer. Frische Nudeln, da geht nichts drüber.


Kobold: Kannst Du Dich einer Heldentat rühmen?
Sebastian: Nicht das ich wüsste.


Kobold: Was ist Dir an anderen Menschen wichtig?
Sebastian: Das entscheide ich im Augenblick. Ich sehe jemanden und sage ja oder nein, weiß aber nicht wieso. Manchmal ändere ich meine Meinung auch noch.


Kobold: Welchen Prominenten hättest du gerne einmal kennen gelernt?
Sebastian: Eigentlich niemanden. Ok, die Leute haben irgend etwas berühmtes gemacht, aber muss ich sie deswegen kennen lernen?


Kobold: Wofür nutzt Du Deinen Computer am meisten?
Sebastian: Spielen und Fernsehen.


Kobold: Was ist deine Meinung über die Legende von Excalibur?
Sebastian: Uralte Sage, toll, man kann sie vielleicht im Rollenspiel benutzen, aber sie ist auch schon zu abgenutzt.


Kobold: Danke, Sebastian.


-sw-

Meine Werkzeuge